Gießtipps für den Garten: Wann, wer und wie viel?

Ich gieße meist ganz früh am Morgen. Oft bin ich schon um 5 Uhr wach, und während Günter noch selig schlummert springe ich schon im Garten herum. Ich liebe diese Zeit des erwachenden Tages, dafür lege ich dann später eine längere Mittagspause ein. Auch wenn ihr nicht ganz so früh unterwegs seid wie ich, nehmt euch folgenden Rat zu Herzen: sobald die Sonne scheint, nicht mehr über die Blätter gießen, nur direkt an die Pflanze, sonst habt ihr nachher Brennflecken!

„Wellness-Oase“ Gewächshaus

Das Gewächshaus bekommt täglich mindestens 4 Kannen Wasser von mir, im Gegenzug kann ich täglich Tomaten, Gurken und Paprika ernten. Die Bohnen blühen jetzt und brauchen unbedingt Wasser, ebenso die Salate. 

Ein bisschen für die Beeren

Erdbeeren sind Flachwurzler, ab und zu bekommen die auch Wasser. Aber durch meine dicke Mulchschicht aus Grasschnitt sehen sie bei mir auch mit wenig Wasser noch ganz gut aus. Leider fällt bei diesen Temperaturen nun kein neuer Grasschnitt mehr an um weiter zu mulchen. Meine Brombeerhecke hängt voll, auch ihr lege ich immer mal wieder den Schlauch hin, damit die köstlichen Beeren nicht am Ende vertrocknen.

Manche schaffen es auch ohne

Kohl, Lauch, Sellerie und rote Beete gehen leer aus, sie bekommen gar kein Wasser. Die holen im Herbst dann auf. Auch Rosen muss man nicht wässern, sie gehen tief mit ihren Wurzeln und holen suchen sich ihr Wasser selbst.

Guter Boden speichert mehr Feuchtigkeit

Dass humusreicher Boden nicht nur CO2, sondern auch mehr Feuchtigkeit speichert wissen die meisten von uns. Ich werde künftig noch mehr Pflanzenkohle in meinen Kompost einarbeiten, die Hersteller sagen dass der Anteil bis zu 10% sein sollte. Die Pflanzenkohle speichert Wasser und Mineralien und ist auch für Balkonpflanzen sehr zu empfehlen!

Früher pilgerten die Menschen hier in der Gegend in das kleine Örtchen Mörz, um für Regen zu beten, vielleicht müssen wir das nun wieder einführen? Ich wünsche euch trotz Gießkannenschleppen eine gute Zeit. Etwas Gutes hat die Hitze: ich höre keine Klagen über Schnecken!

Alles Liebe

eure Vreni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s